Zum Inhalt springen

Laser Operation / YAG Iridotomie bei Grünem Star

Für Patienten mit Engwinkelglaukom oder Mischformen des Glaukoms mit engem Kammerwinkel

Bei der YAG Laser Iridotomie wird ein winziges Loch in der Peripherie der Regenbogenhaut erzeugt. Dadurch soll die hinter der Augenlinse produzierte Flüssigkeit durch dieses Loch in die vordere Augenkammer fliessen können.

Ablauf dieser Laser-Operation?
Diese Laserbehandlung dauert ebenfalls zwischen 2 und 10 Minuten und ist für die meist wenig Beschwerden verbunden. Für die Laser-Op wird eine Lupe auf das Auge aufgesetzt, das Auge vorher jedoch mit Augentropfen betäubt. Nach der Laserbehandlung ist merklicher Reizzustand für ca. 2 Tage zu erwarten. 

Was ist das Ziel der Behandlung?
Bei den allermeisten Menschen fliesst die Augenflüssigkeit durch die Pupille von hinten nach vorn. Bei einer sogenannten "Engwinkelsituation" (kein Schaden, die Gefahr ist jedoch deutlich) kann die Laserbehandlung bereits prophylaktisch durchgeführt werden, um einen Glaukomanfall zu verhindern. Falls schon ein Engwinkelglaukom (Schaden bereits vorhanden) vorliegt, dann soll eine Zunahme des Schadens durch weitere Glaukomanfälle verhindert werden. Dieses Laserverfahren wird Engwinkelglaukomen, Mischformen und Pigmentdispersionsglaukomen, nicht jedoch bei reinen Offenwinkelglaukomen angewendet. Ziel der Behandlung ist, dass die Augenflüssigkeit von hinten (hinter der Pupille) nach vorne (vor die Pupille) fliessen kann. 

Kontrolltermin?
Nach einer YAG-Laser-Iridotomie führen wir eine Kontrolluntersuchung einen Tag nach der OP durch. 

Kosten?
Die Kosten dieser Laserbehandlung werden von den gesetzlichen und privaten Krankenkasse übernommen.

Was ist noch zu beachten?
Bitte bedenken Sie, dass Sie nach der Laserbehandlung für einige Stunden nicht Autofahren dürfen. Starke körperliche Andienung oder Sport vermeiden Sie bitte am Tag der Operation. Eine Begleitung der Patienten für diese Laseroperation ist wünschenswert, jedoch nicht unbedingt notwendig.