Zum Inhalt springen

Sehnervenkopfanalyse / OCT

Das Glaukom-Modul der Okulären Cohärenz Tomographie (OCT) biete eine umfassende Analyse speziell der Nervenfaserschicht, bevor sich diese zum Sehnerven bündelt und als "Kabel" zum Gehirn hin zieht. Dabei werden spezielle Scanmuster hochpräzise auf genau die anatomischen Strukturen ausgerichtet, die für die Diagnostik bei Grünem Star besonders relevant sind. 

Mit dem Glaukom-Modul des OCT werden die Augen mit einer Referenzdatenbank gesunder Augen verglichen und so können auch kleinste Abweichungen erkannt werden. Wiederholungsuntersuchungen ermöglichen im zeitlichen Verlauf strukturelle Veränderungen zuverlässig zu erkennen. Die Untersuchung mit dem OCT ist schmerzlos und ungefährlich, jedoch deutlich zeitaufwändiger als die Untersuchung mit dem HRT.

Sinnvoll und wünschenswert ist eine Untersuchung mit dem Glaukom-Modul des HRT vor allem dann, wenn ein oder mehrere Verwandte an einem Grünen Star erkrankt sind oder Vorfahren an dieser Erkrankung gelitten haben. Hier macht eine Früherkennung besonders Sinn, da nicht nur die Diagnostik, sondern auch die Therapie bei Erkrankungen heute ganz andere Möglichkeiten bietet als früher. 

Dieses moderne Verfahren geht allerdings über den Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung hinaus. Ihre gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für diese Untersuchung normalerweise nicht.